Beiträge

Nun ist es soweit.

Eine breite Politikerallianz von Nationalräten hat den Handlungsbedarf bei Arbeitslosen 50plus erkannt. Sie wollen den Betroffenen im Herzen der politischen Schweiz ein Gesicht geben. «Das Problem darf nicht länger kleingeredet werden!», sagt Corrado Pardini.

Unter dem Patronat von Nationalrat Corrado Pardini, Cédric Wermuth und Nationalrätin Regula Rytz, wird am 30. November 2017 in Bundesbern, das Manifest „Respekt und Sicherheit für ältere Arbeitnehmende“, verabschiedet.

 

 

Am 16. Juni 2017 haben wir bereits darüber berichtet. RECOGNITO, über 50-jährige Arbeitslose sowie 50Plus Verbände wurden ins Bundeshaus eingeladen. (siehe Artikel)

 

Das Mentoring-Programm des Kantons Zürich bietet für Stellensuchende und Unternehmen neue Perspektiven. Recognito unterstützt das Mentoring-Programm als Mentor. Dies tun wir aus Engagement und Überzeugung freiwillig und unentgeltlich. Es widerspiegelt unsere Vision und Werte gegenüber unseren Kunden, Partnern, der Gesellschaft und der Schweizer Wirtschaft.

(Quelle: Tagesanzeiger.ch – 26.10.2016)

Bei Versicherungen und Banken haben über 50-Jährige die trübsten Aussichten. Dabei sind sie nicht weniger motiviert.

Der Kanton Aargau hat bei Firmen eine Charmeoffensive für Menschen über 50 gestartet. Im Rahmen einer grösseren Kampagne listet das Aargauer Wirtschaftsamt auf seiner Internetseite einige gängige Vorurteile gegen Ältere auf – die von wissenschaftlichen Studien entkräftet worden sind. Hier eine Auswahl:

Motivation «Bei Älteren sinkt die Motivation.» Hier zeigt sich sogar das Gegenteil: Mit dem Alter steigt die Motivation. Das besagt zumindest eine Studie der Wirtschaftswissenschafter Thomas Ng und Daniel Feldmann.

Veränderung «Ältere haben keine Lust mehr auf Neues.» Stimmt nicht, sagt die Wissenschaft. Je älter die Befragten einer Studie, desto grösser war ihre Bereitschaft, sich zu verändern.

Gesundheit «Ältere Mitarbeiter sind häufiger krank als jüngere.» Ältere und jüngere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind seelisch und körperlich ungefähr gleich oft krank.

Produktivität «Ältere sind weniger produktiv als Jüngere.» Bei einem grossen Anteil an älteren Mitarbeitern ist die Produktivität hoch. Laut einer Studie der deutschen Professoren Christian Göbel und Thomas Wick steigt die Produktivität eines Teams an, wenn der Mix zwischen Alt und Jung gut ist.

Freizeit «Älteren Menschen ist die Arbeit weniger wichtig als die Freizeit.» Laut den Ökonomen Thomas Ng und Daniel Feldmann haben ältere Menschen kaum Probleme, ihre Freizeit und die Arbeit gut aneinander vorbeizubringen. Sie setzen Prioritäten.

Personalkosten «Ältere Mitarbeiter sind teurer als die Jüngeren.» Hier ist das Gegenargument des Aargauer Arbeitsamts: Der Lohn ist immer auch Verhandlungssache. Ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bereit, Kompromisse einzugehen. Die Wissenschaft sagt dazu, höhere Kosten müssten nicht sein. Ältere sind länger treu. Eine Firma kann also sparen, weil sie offene Stellen nicht immer neu besetzen muss.

Zum ganzen Artikel⇒

(Quelle: Tagesanzeiger.ch – 26.10.2016)

Über 50-Jährige haben es bei der Job­suche schwer: Mit diesem Phänomen befassen sich Medien und Politik regelmässig. Ebenso regelmässig halten die Statistiker entgegen: So gross könne das Problem nicht sein, die Arbeitslosenquote sei bei den über 50-Jährigen deutlich tiefer als jene bei jüngeren Arbeitnehmern.

Jetzt zeigt eine neue, vom Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich herausgegebene Studie, dass beide Seiten recht haben. In minutiöser Kleinarbeit haben die Autoren Aniela Wirz, Thomas Bauer und Alicia Porteiner Statistiken analysiert und miteinander in Bezug gesetzt. Das Resultat ist ein differenziertes Bild des Arbeitsmarkts für die Generation Ü-50, das aufzeigt, wer gute Chancen hat – und wer eben nicht.

Mögliche Diskriminierung

Wie gross das Risiko ist, als älterer Arbeitnehmer die Stelle zu verlieren, und wie gut die Chancen auf einen neuen Job sind, das hängt nicht nur von der Ausbildung ab. Entscheidend ist auch die Branche. Und hier steht besonders eine Branche auffallend schlecht da: Banken und Versicherungen sind offenbar sehr viel weniger bereit als andere, über 50-Jährige zu beschäftigen.

Hier geht es zum ganzen Artikel⇒

Arthur Rutishauser, Chefredaktor des Tagesanzeigers bringt es auf den Punkt.

Die Schweizer Wirtschaft muss es schaffen, älteren Arbeitnehmern eine Perspektive zu geben. Gelingt es nicht, dürfte das unangenehme Konsequenzen haben.

Ein interessanter Artikel im Tagesanzeiger. Zum Artikel⇒

Am 25. September 2016 stimmen wir über die Initiative AHVplus der Gewerkschaften ab. Die Initiative fordert 10 Prozent mehr AHV für alle Rentnerinnen und Rentner. Wie diese pauschale Rentenerhöhung finanziert werden soll, lassen die Initianten allerdings offen.

RECOGNITO ist der Meinung, dass diese Forderung mit der heutigen demografischen Entwicklung und der AHV nicht vereinbar ist. Die AHV schreibt schon heute tiefrot. Zusammen mit den Mehrausgaben für die Rentenerhöhung ergibt sich ab 2030 ein Loch von jährlich 12,5 Milliarden Franken.

RECOGNITO fordert eine Gesamtrentenreform der Altersvorsorge anstelle eines Giesskannenprinzips.

NEIN zu AHVplus Initiative

Recognito heisst das neue Stellenvermittlungsportal, das sich auf die Vermittlung von über 45-jährigen Mitarbeitenden spezialisiert hat und soeben lanciert wurde.

Zum Online Artikel von HR Today

Zürich, 20.06.2016 –  Ende März 2016 wurde RECOGNITO als Stellenvermittlung für erfahrene und kompetente Arbeitskräfte 45 plus gegründet. Das Unternehmen übernimmt damit eine Vorreiterrolle in der Schweiz, denn der Arbeitsmarkt kann längerfristig auf Angestellte im Alter von 45 Jahren und höher nicht verzichten.

45 Jahre oder älter, auf Stellensuche. Man will beruflich wieder Fuss fassen oder ganz neue Wege gehen. Doch die Absagen häufen sich, Frustration macht sich breit. So geht es vielen Arbeitskräften 45 plus. Sie benötigen einen Personaldienstleister, der diese Problematik kennt und gezielt mit Unternehmen zusammenarbeitet, welche die Vorteile von altersdurchmischten Teams kennen, diese fördern und umsetzen. Ein Berater ist aber auch notwendig, um gemeinsam mit den Arbeitssuchenden eine Standortbestimmung vorzunehmen. Stärken und Defizite sollen dabei für eine erfolgreiche Zielerreichung analysiert und offen angesprochen werden.
Als Kompetenzzentrum für erfahrene Arbeitskräfte 45 plus vermittelt RECOGNITO Dauer- und Teilzeitstellen und bietet Lösungen für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer in Coaching, Outplacement und Beratung an. „Es ist wichtig, die Bedürfnisse der Unternehmen und der Arbeitskräfte 45 plus zu kennen“, sagt Livio Gerber, Inhaber und Gründer von RECOGNITO. „Nur so können wir erfolgreich als Brückenbauer agieren und das Potential von Arbeitskräften 45 plus erschliessen.“

Auf www.recognito.ch können sich Arbeitsuchende für den RECOGNITO-Pool registrieren. Unternehmen bietet die Webseite ein Job-Portal mit der Möglichkeit, eigene Stelleninserate aufzuschalten und zu verwalten.
„Immer mehr Unternehmen erkennen den Mehrwert von Senior Experts“, erklärt Livio Gerber. Doch obwohl in den nächsten 10 Jahren fast 1 Mio. Personen in der Schweiz das Pensionierungsalter erreichen werden, findet das Umdenken nur langsam statt. Unternehmen müssen auf diese Entwicklung reagieren. Wer es verpasst, mit innovativen Arbeitszeitmodellen, einer Mehrgenerationen-Strategie sowie mit Weiterbildung seine Unternehmung der sich verändernden Demografie entsprechend aufzustellen, kann dem Fachkräftemangel nicht entgegentreten. Er bleibt nicht konkurrenzfähig.

 

RECOGNITO GERBER

RECOGNITO GERBER wurde Ende März 2016 von Livio Gerber gegründet und agiert seit dem 1. Juni 2016 auf dem Markt. Das Unternehmen mit Sitz im Zürcher Seefeld hat sich auf die Vermittlung von Arbeitskräften 45 plus spezialisiert und beschäftigt zurzeit 2 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.recognito.ch.

Bild- und Pressematerial  ist unter www.recognito.ch/presse verfügbar.

MEDIENKONTAKT:

RECOGNITO GERBER
Livio Gerber
Geschäftsführer
T +41 44 201 08 34
info(@)recognito.ch


Soziale Medien
twitter.com/recognitoch
facebook.com/recognitoch
xing.com/companies/recognito
linkedin.com/company/recognito